Tesla Model 3 erstmals meistverkauftes Auto Österreichs

Vor Octavia, Golf & Co.

Tesla Model 3 erstmals meistverkauftes Auto Österreichs

Neuzulassungen im März fast auf Vor-Coronaniveau – Boom bei alternativen Antrieben. 

Nach monatelangem Schrumpfkurs gibt es am heimischen Automarkt einen ersten Lichtblick. Die Neuzulassungen im März 2021 von Pkw lagen mit 29.526 Fahrzeugen "nur" mehr 7,6 Prozent unter dem Wert vom März 2019, also Vor-Coronazeiten. Im Vergleich zum ersten Monat mit Corona-Lockdown, dem März 2020, gab es sogar einen Anstieg um 177,1 Prozent, geht aus am Montag veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria hervor. Beim Modellranking gibt es zum zweiten Mal in Folge eine faustdicke Überraschung. In den ersten drei Monaten des Jahres zusammen kamen 63.522 Pkw neu auf die Straßen (plus 16,2 Prozent).

Alternative Antriebe top, Diesel flop

"Zuwächse im dreistelligen Bereich gab es im März bei alternativ betriebenen Pkw, die 32,4% der Neuzulassungen ausmachten", so Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas. Konkret wurden starke Zuwächse bei rein elektrischen Pkw (3.412), Benzin-Hybrid-Pkw (5.472) und bei Diesel-Hybrid-Pkw (1.440) beobachtet. Es wurden aber auch mehr neue Benziner zugelassen (11.716). Rückläufig waren hingegen die Neuzulassungen von dieselbetriebenen Pkw (7.475). Der Anteil an neu zugelassenen Pkw mit rein elektrischem Antrieb lag bei 11,6% und hat sich im Vergleich zum Vorjahr (4,4%) mehr als verdoppelt. Hier spielt neben der immer größeren Auswahl auch die  staatliche Kaufprämie  eine wesentliche Rolle.

© Statistik Austria
Neuzulassungen März 2021 Kraftstoffe
× Neuzulassungen März 2021 Kraftstoffe

 

Marken-Ranking

Die drei großen Volkswagen-Konzernmarken  VWSkoda  und  Seat  erreichten im März einen Marktanteil von fast 30 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichneten alle Top-10-Marken Zuwächse. Hinter dem Podium reihen sich  BMW , FordMercedesAudiRenaultHyundai  und  Opel  in den Top 10 ein.

© Statistik Austria
Neuzulassungen März 2021 Markenranking
× Neuzulassungen März 2021 Markenranking

 

Modell-Ranking

Nun zur eingangs angekündigten Überraschung. Nachdem der  VW Golf im Februar erstmals aus den Top 10 geflogen ist  (im März kommt er auf Platz 4) gibt es im März 2021 an der Spitze eine echte Premiere. Im vergangenem Monat war erstmals das Tesla  Model 3  das meistverkaufte Auto in Österreich. Hier wirkt sich offenbar das  jüngst erfolgte Facelift  positiv aus. Dahinter landen der  Fiat 500 , den es mittlerweile auch als  Elektro-Variante  gibt, und der Skoda Octavia auf dem Stockerl. VW bringt neben dem Golf noch den Tiguan und den T-Roc unter die Top 10. Seat Arona und Ibiza, sowie Skoda Fabia und Ford Puma komplettieren das 10er-Ranking.

© Statistik Austria
Neuzulassungen März 2021 Modellranking
× Neuzulassungen März 2021 Modellranking

 

Elektroautos

Nachdem das Tesla Model 3 im März 2021 insgesamt das meistverkaufte Auto war, führt es natürlich auch das Elektroauto-Ranking an. Dahinter landen die VW-Stromer  ID.4  und  ID.3 . Weiters schaffen es noch der Renault Zoe, der Hyundai Kona electric, der Fiat 500, der Kia e-Niro, der Audi e-tron, der Seat Mii electric und der Peugeot e-2008 unter die Top 10. Bei den Elektro-Marken führt Tesla vor VW und Renault.

© Statistik Austria
Neuzulassungen März 2021 Elektroautos
× Neuzulassungen März 2021 Elektroautos

 

Quartalszahlen

Im ersten Quartal 2021 wurden 10.483 Benzin-Hybrid-Pkw (+138,3 Prozent), 3.462 Diesel-Hybrid-Pkw (+188,3 Prozent) und 6,620 rein elektrische Pkw (+172,7 Prozent) zugelassen, das entspricht knapp einem Drittel aller neuen Pkw. Am häufigsten kamen aber benzinbetriebene Pkw (26.639, +5,6 Prozent) und, trotz Rückgangs um ein Viertel, dieselbetriebene Pkw (16.291, -23,6 Prozent) neu auf die Straßen. Der Anteil von Pkw mit rein elektrischem Antrieb lag damit bei 10,4 Prozent und hat sich im Vergleich zum Vorjahresquartal (4,4 Prozent) mehr als verdoppelt.

Insgesamt wurde von Jänner bis März 2021 mit 90.039 neu zugelassenen Kraftfahrzeugen (Kfz) ein Plus von 25,7% erreicht. Davon entfielen 70,5% auf neu zugelassene Pkw (Jänner bis März 2020: 76,3%). Die Erholung im März darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Autozulassungen weit von ihren Höchstständen 2018 oder 2019 entfernt sind.

Von Jänner bis März 2019, also vor der Coronakrise, waren 104.836 Kraftfahrzeuge neu zugelassen worden - und das war schon ein Rückgang um 6 Prozent im Vergleich zu 2018, als 111.895 Kraftfahrzeuge, darunter 90.474 Pkw, neu zugelassen wurden.