Tesla verlängert die Garantie deutlich

Beim Model S

Tesla verlängert die Garantie deutlich

Den Käufern des Elektroautos blüht eine sorgenfreie Zukunft.

Der erfolgreiche Elektroautobauer Tesla will offenbar noch mehr Modelle seines Model S unters Volk bringen. Die Amerikaner verlängern nämlich die Garantie ihres siebensitzigen Aushängeschilds drastisch. Waren es bisher schon nicht schlechte vier Jahre, blüht den Käufern nun eine acht jährige sorgenfreie Fahrt (ohne Kilometerbegrenzung). Damit wird die Garantiezeit auf einen Schlag verdoppelt.

Begründung für den Schritt
Die Verlängerung gilt zwar nur für das leistungsstärkste Top-Modell  mit dem 85 kWh-starken Akku, aber diese Variante ist ohnehin die meistverkaufte. Laut Tesla gilt die Verlängerung auch für bereits verkaufte Exemplare, die mit der stärksten Batterie ausgestattet sind. Bisher wurden dafür 4.000 Dollar extra in Rechnung gestellt. Als Begründung gab Firmengründer Elon Musk an, dass Elektromotoren viel zuverlässiger als Verbrennungaggregate seien, weil es weniger bewegliche Teile gibt und keine Verbrennungsrückstände für Verschleiß sorgen.

Diashow: Fotos vom Tesla Model S

Optisch ist die große Limousine (Länge/Breite/Höhe: 4978/1964/1435 mm) durchaus gelungen.

Von schräg hinten erinnert das Model S etwas an den Jaguar XF.

Eine schnittige Linienführung, die geringe Höhe und die kurzen Überhänge sorgen für einen dynamischen Auftritt.

Das Herzstück des Model S ist der im Fahrzeugboden untergebrachte elektrische Antriebsstrang, der 270 kW leistet und eine Reichweite von bis zu 480 Kilometer (85 kWh-Version) bietet.

Da im Model S kein traditioneller Motor beheimatet ist, hat Tesla einen zweiten Stauraum unter der Motorhaube geschaffen und soll auch innen mehr Platz als die meisten anderen Fahrzeuge seiner Klasse bieten.

Im Innenraum geht es ziemlich futuristisch zu. Die Mittelkonsole besteht aus einem riesigen 17-Zoll-Touch-Display und die Instrumente werden über eine 3D-Grafik eingeblendet.