Toyota ruft 1,75 Mio. Autos zurück

Neuer Massenrückruf

Toyota ruft 1,75 Mio. Autos zurück

Artikel teilen

Japaner machen Bremskopfzylindern und Benzinleitungen zu schaffen.

Der weltgrößte Autobauer Toyota muss erneut massenweise Autos in die Werkstätten zurückrufen. Betroffen seien weltweit insgesamt 1,75 Millionen Autos, wie der japanische Konzern am Mittwoch bekannt gab. Ursachen seien unter anderem Probleme mit Bremskopfzylindern und Benzinleitungen.

Lexus
In Europa seien 36.000 Autos der Luxusmarke Lexus betroffen, die zwischen Jänner 2005 und September 2010 gebaut wurden. Bei diesen Autos gebe es Probleme mit Benzinleitungen.

>>>Nachlesen: Toyota ist wertvollste Automarke

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲