Bild: Toyota

Viele neue Modelle

Toyota setzt voll auf Hybrid-Autos

Autoriese bringt elf neue Hybrid-Fahrzeuge. Auch eine E-Variante des IQ kommt.

Japans Autohersteller Toyota baut die nächsten Jahre seine Modell-Palette mit Hybridfahrzeugen ( Auris HSD , Prius , Lexus-Modelle)  deutlich aus. Bis Ende 2012 will Toyota elf neue Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb einführen, also Autos, die gleichzeitig mit Benzin und Strom betrieben werden, wie das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mitteilte.

Auch zwei E-Autos kommen
Bei den Fahrzeugen handle es sich sowohl um komplett neu entwickelte Modelle als auch um neu gestaltete Auflagen bisheriger Autos des weltgrößten Herstellers. In Planung hat Toyota mindestens zwei Elektrofahrzeuge, darunter eine strombetriebene Version des Kleinwagens iQ und einen RAV4 mit E-Motor . Der E-IQ kommt bei uns 2012 auf den Markt.

Konzernchef Akio Toyoda schätzt die Zukunft des Elektroautos offenbar aber noch noch sehr ungewiss ein: Er sagte kürzlich, er wisse "ehrlich gesagt" nicht, wie sich der Markt für rein stromgetriebene Fahrzeuge entwickeln werde. Das größte Problem sind Toyodas Ansicht nach noch verbraucherfreundliche Ladesysteme.

Plug-in Prius
Kommen wird auch ein Plug-in-Hybrid-Modell des Prius , das dank größerer Akkus, die an der Steckdose geladen werden, längere Strecken ausschließlich mit dem Elektromotor fahren können soll. In Japan bis Anfang 2012, aber auch in den USA und Europa. Der Branchenprimus peilt bei dem Modell Verkäufe von mehr als 50.000 Stück pro Jahr an. Der aufladbare Hybrid-Wagen soll in Japan lediglich 3 Mio. Yen (26.667 Euro) kosten. General Motors verkauft seinen Volt für 41.000 Dollar (30.413 Euro).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .