Toyota zeigt coole Studie aus Holz

Setsuna Concept

Toyota zeigt coole Studie aus Holz

Material und Name sollen an Erlebnisse jedes Autofahrers erinnern.

Als unumstrittener Hybrid-Pionier gilt Toyota ohnehin als ein auf Nachhaltigkeit fokussierter Autobauer. Mit der Studie Setsuna Concept, die auf der Milan Design Week (12. bis 17. April) ihre Weltpremiere feiert, geht der ökologische Gedanke aber noch einige Schritte weiter. Denn der nur 3,03 Meter lange Zweisitzer besteht nicht nur  vorwiegend aus Holz, sondern wird auch von einem Elektromotor angetrieben. Setsuna leitet sich vom japanischen Wort für „Moment“ ab – und soll an die vielen Ereignisse und Augenblicke erinnern, die Fahrer in ihrem Automobil erleben.

Langlebiges Material
Die Japaner nutzen verschiedene Holzarten für die einzelnen Bauteile der nur 1,48 m breiten und 0,97 m hohen Designstudie – von der Außenhaut über den Boden bis hin zu den Sitzen. Während der Rahmen zum Beispiel aus Birke besteht, wurde für das Exterieur japanisches Zedernholz verwendet. Im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugmaterialien weist Holz einen besonderen Charakter auf: Bei der richtigen Pflege überdauert es Jahrzehnte, verändert aber seine Farbgebung und Struktur in Abhängigkeit von Nutzung und äußeren Einflüssen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Da es sich beim Setsuna Concept um ein reines Showcar ohne Chance auf Serienfertigung handelt, wurden keinerlei technischer Daten veröffentlicht. Aber auf der Designmesse steht ohnehin die Optik im Mittelpunkt. Und diesbezüglich hat Toyota einen echten Hingucker am Start.

Was soll ausgedrückt werden?
Um den Charakter des Konzepts hervorzuheben, haben wir mehrere Möglichkeiten untersucht und verschiedene Materialien für einzelne Bauteile ausgewählt. Wir haben dabei auch auf Größe und Anordnung der einzelnen Teile geachtet“, erläutert Kenji Tsuji, der für die Entwicklung zuständige Toyota Ingenieur. „Für die Montage haben wir eine traditionelle japanische Tischler-Technik namens ‚okuriari‘ verwendet, die ohne Nägel und Schrauben auskommt. Die fertige Karosserielinie des Setsuna erinnert an die schönen Kurven eines Bootes. Der Betrachter muss sich auch vorstellen, wie im Laufe der Jahre schrittweise ein einzigartiger Charakter entsteht. Das Fahrzeug verfügt über einen 100-Jahr-Zähler, der die Zeit über Generationen hinweg misst, und Sitze, die funktionelle Schönheit mit dem sanften Farbton des Holzes kombinieren.“

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Toyota-Modellen >>>