Bild: Toyota

Update: Österreich Rückruf

Toyota-Rückruf - Gaspedal: 19.003 Autos & Bremse: 519 Prius betroffen

Toyota ruft in Österreich wegen des Problems mit dem Gaspedal 19.003 zurück. Vom Prius-Rückruf (Bremse) sind 519 heimische Toyota-Fahrer betroffen. Plus: Wie Sie herausfinden, ob Ihr Auto in die Werkstatt muss.

19.003  Zulassungsbesitzer werden vom Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs (VVO) im Namen von Toyota Frey Austria persönlich angeschrieben und zur Überprüfung zum Toyota Partnern eingeladen.  

Viele betroffene Autos, aber weniger als befürchtet
Die zu überprüfende Anzahl der Fahrzeuge liegt somit bei nur 55% der ursprünglich angenommenen Anzahl von ca 35.000 Fahrzeugen.
Grund hierfür sind verschiedene Gaspedalversionen, die in den angegebenen Modellen und Produktionszeiträumen montiert wurden. Wobei es nicht zwingend sein muss, dass alle zu überprüfenden  Fahrzeuge modifiziert werden müssen.

Vorab-Check möglich

Toyota Frey Austria stellt ab Mittwoch, den 10.02.2010 eine Überprüfungsmöglichkeit durch Eingabe der Fahrgestellnummer unter www.toyota.at online. Mit dieser Anwendung können sich Toyota Fahrer informieren, ob ihr Fahrzeug zur Kontrolle ansteht und ob sie mit einer Einladung vom Versicherungsverband Österreich rechnen müssen.

519 Prius
Des Weiteren erhalten demnächst 519 österreichische Toyota Prius-Besitzer ebenfalls Post vom Versicherungsverband. Sie sollen ihr Auto zu einer kostenlosen Überprüfung des ABS in die Werkstatt bringen. Sollte das Antiblockiersystem nicht einwandfrei funktionieren, wird es mit einem Softwareupdate wieder betriebssicher gemacht, hieß es. 

Von dieser Maßnahme sind alle Fahrzeuge betroffen, die in der Zeit vom 7. April 2009 bis zum 27. Jänner 2010 hergestellt wurden.