Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft

Vienna Autoshow 2010

Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft

Bei der fünften Ausgabe der Vienna Autoshow (vom 14. bis 17. Jänner) präsentieren 31 Marken rund 300 Modellneuhtien und Neuwagen. Der Audi A8 feiert überhaupt seine Europapremiere.

Nun rückt der spannende Start ins neue Autojahr immer näher: Von 14. bis 17. Jänner 2010 steht nämlich die fünfte Ausgabe der Vienna Autoshow in den Hallen C und D auf dem Programm. Bei Österreichs größtem Automobilsalon, veranstaltet von Reed Exhibitions Messe Wien und dem Verband der österreichischen Automobilimporteure, präsentieren den Besuchern einige Marken Österreich-Premieren ihrer neuesten Modelle. Außerdem gibt es eine Europa-Premiere. Insgesamt sind rund 300 Modellneuheiten und Neuwagen von 31 Automobilmarken zu bestaunen, darunter absolute Highlights und Innovationen. Zusätzlich stellen in einem Teil der Halle B Hersteller und Anbieter von automotiven Produkten ihre Neuheiten und aktuellen Sortimente vor.

Diashow:

1/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
2/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
3/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
4/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
5/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
6/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
7/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
8/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
9/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
10/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
11/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
12/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
13/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
14/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
15/15
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Der Countdown zur Vienna Autoshow läuft
Bilder: Hersteller

Europa-Premiere und Österreich-Premieren

Unter dem Motto „Die Kunst voraus zu sein“ feiert die Marke Audi bei der Messe die Europa-Premiere des neuen Audi A8. Chevrolet präsentiert erstmals in Österreich das neue Kleinwagenmodell Chevrolet Spark. Als besonderes Highlight ist am Chevrolet-Stand ein von einem Berliner Designer künstlerisch gestalteter Chevrolet Spark zu sehen. Citroen stellt im Rahmen einer Österreich-Premiere den neuen Citroen C3 vor, der ab März erhältlich sein wird. Erstmals in Österreich zu sehen ist auch der neue Ford Focus ECOnetic II, außerdem zeigt Ford eine Designstudie zum neuen Ford C-Max. Hyundai stellt den neuen Crossover ix35 als Nachfolgemodell des Tucson vor. Mit dem Quattroporte Sport GTS feiert Maserati im Rahmen der Autoshow ebenfalls eine Österreich-Premiere. Mercedes-Benz zeigt erstmals in Österreich den SLS AMG. Peugeot präsentiert dem heimischen Publikum erstmals das neue Sportcoupé Peugeot RCZ. Die Österreich-Premiere des 450 PS starken 911 GT3 RS startet Porsche in der Messe Wien. Renault bringt erstmals in Österreich die ab Mitte 2010 erhältliche Kompaktlimousine Fluence und liefert mit dem Kangoo Z.E. Concept einen Ausblick auf sein erstes Elektroauto. Als Startschuss zur Markteinführung stellt Skoda den Superb Combi vor. Subaru zeigt den neuen Legacy, der als Limousine oder als Touring Wagon erhältlich ist. Gleich drei Österreich-Premieren feiert Volvo: den Volvo C30 mit neuem Frontdesign, den neuen Volvo C70 und den Crossover Volvo XC60 erstmals im sportlichem "R"-Design.

 

Publikumsmagneten

Einige Marken beeindrucken mit besonders leistungsstarken Fahrzeugen. Aston Martin präsentiert mit dem V12 Vantage den stärksten Serien-Aston aller Zeiten mit 517 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h. Bentley stellt das Modell Continental Supersports mit 630 PS und 329 km/h Spitzengeschwindigkeit vor. Lamborghini zeigt den Valentino Balboni mit einer Leistung von 550 PS, Hinterradantrieb und Gewichtsreduktion – eine Hommage an den legendären gleichnamigen Testfahrer der Marke. Rolls Royce bringt mit dem Ghost das neue Flaggschiff mit 570 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h zur Messe mit.

Auto-Neuheiten für jeden Geschmack
„Alle bei der Vienna Autoshow 2010 vertretenen Marken – darunter auch BMW, Dacia, Honda, Kia, Land Rover, Mini, Mitsubishi, Opel, Seat, Smart und Volkswagen – präsentieren eindrucksvolle Innovationen: von besonders formschönen oder schnellen bis zu energiesparenden oder preisgünstigen Modellen sind für jeden Besucher interessante Neuigkeiten dabei“, freut sich Messeleiter Ing. Andreas Wetzer. 

Sonderschauen: Neue Motorräder und Verkehrssicherheit für Kinder
Erstmals ist im Rahmen der Messe die „Sonderschau Motorrad“ zu sehen. In der Halle C werden auf einer Fläche von mehr als 600 Quadratmetern die neuesten Motorräder von 15 Marken vorgeführt. Außerdem gibt es - ebenso in der Halle C - zwei Schwerpunkt-Ausstellungen zum Thema Verkehrssicherheit für Kinder: Bei der Sonderschau „Verkehrsverhaltenstraining für Kinder“ werden sieben- bis zwölfjährige Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht und können auf einem Trainingsparcours das Gelernte unter Beweis stellen. Die Sonderschau „Kindersicherheit im Auto“ zeigt ebenfalls in der Halle C, wie die jüngsten Fahrzeuginsassen im Auto wirksam geschützt werden können, zum Beispiel mit Isofix-Kindersitzen.