Vienna Autoshow 2013: Messerundgang

Premieren-Feuerwerk

Vienna Autoshow 2013: Messerundgang

Auf die Besucher warten rund 400 Neuwagen von 40 Herstellern.

Heimische Autofans kommen vom heutigen Donnerstag bis einschließlich Sonntag (10. bis 13. Jänner) voll auf ihre Kosten. Mit 40 Automarken und 400 Neuwagenmodellen ist die Vienna Autoshow (VAS) Österreichs größte Automesse. Pünktlich um 9:00 Uhr öffneten die Pforten für das Publikum am Messegelände (2. Bezirk, Messeplatz 1) - jeweils bis 18 Uhr. Der Andrang ist enorm. Hier zeigt sich, wie Auto-interessiert die Österreicher sind. Normale Tickets kosten 12 Euro, am Donnerstag gibt es auch ein eigenes Abendticket (von 16 bis 19 Uhr) um 8 Euro. Wie berichtet , ist gestern bereits der Pressetag über die Bühne gegangen (siehe Diashow).

Messerundgang: Die wichtigsten Neuheiten der Vienna Autoshow

Diashow: Fotos von der Vienna Autoshow 2013

Fotos von der Vienna Autoshow 2013

×

    PS-Kracher als Publikumsmagneten
    Wie bei jeder Automesse zählen auch in Wien die PS-Boliden zu den absoluten Publikumslieblingen. McLaren stellt den Supersportler 12C Spider (625 PS) vor. Porsche präsentiert die Neuauflage des Cayman . Aber auch Lamborghini, Bugatti, Jaguar, Aston Martin und Bentley lassen Besucher ins Schwärmen kommen. Darüber hinaus haben auch Audi, BMW oder Mercedes über 500 PS starke Boliden am Start. Auch Jaguar rollt mit dem F-Type Roadster ein besonderes Highlight ins Rampenlicht.

    Da die 40 Hersteller ihr komplettes Modell-Portfolio auffahren, kann auch in leistbaren Alltagsautos wie dem VW Golf, dem Audi A3 Sportback dem neuen Toyota Auris, dem Renault Clio Grandtour, dem Subaru Forester, etc. Platz genommen werden. Ein wichtiges Argument für Neuwagenkäufer.

    Noch mehr Fotos von der VAS 2013

    Diashow: Fotos von der Vienna Autoshow 2013 Teil 2

    Fotos von der Vienna Autoshow 2013 Teil 2

    ×

      Tipps zur Anreise
      Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien empfiehlt aufgrund des zu erwartenden hohen Besucherandrangs dringend eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Wiener Linien. Die Messe Wien verfügt bei beiden Haupteingängen (Eingang A und D) über je eine U-Bahnstation der Linie U2. Für die parallel stattfindende „Ferien-Messe“ wird die U-Bahnstation „Messe/Prater“ und für die „Vienna Autoshow“ die U-Bahnstation „Krieau“ empfohlen.

      >>>Nachlesen: Alle Infos und Neuheiten von der Vienna Autoshow 2013