Vienna Autoshow 2013: Messerundgang

Premieren-Feuerwerk

Vienna Autoshow 2013: Messerundgang

Auf die Besucher warten rund 400 Neuwagen von 40 Herstellern.

Heimische Autofans kommen vom heutigen Donnerstag bis einschließlich Sonntag (10. bis 13. Jänner) voll auf ihre Kosten. Mit 40 Automarken und 400 Neuwagenmodellen ist die Vienna Autoshow (VAS) Österreichs größte Automesse. Pünktlich um 9:00 Uhr öffneten die Pforten für das Publikum am Messegelände (2. Bezirk, Messeplatz 1) - jeweils bis 18 Uhr. Der Andrang ist enorm. Hier zeigt sich, wie Auto-interessiert die Österreicher sind. Normale Tickets kosten 12 Euro, am Donnerstag gibt es auch ein eigenes Abendticket (von 16 bis 19 Uhr) um 8 Euro. Wie berichtet , ist gestern bereits der Pressetag über die Bühne gegangen (siehe Diashow).

Messerundgang: Die wichtigsten Neuheiten der Vienna Autoshow

Diashow: Fotos von der Vienna Autoshow 2013

Am Audi-Stand feiert der A3 Sportback seine Österreich-Premiere.

Cadillac will mit dem ATS Audi A4 und BMW 3er einheizen.

Der Dacia Sandero Stepway trumpft mit einem Kampfpreis auf.

Bei Hyundai sind der dreitürige i30,...

..., der neue Santa Fe und das...

...überarbeitete Genesis Coupé hierzulande das erste Mal zu sehen.

Honda trumpft mit dem Facelift des Hybrid-Sportlers CR-Z und...

...dem neuen CRV auf.

Fiats Minivan 500L ist auch noch taufrisch.

Der Fisker Karma zählt zu den erfolgreichsten Elektroautos der Welt.

Jaguar hat mit dem F-Type Roadster eines der Highlights der Vienna Autoshow auf seinem Stand.

Der Mazda6 startet in wenigen Wochen. Kombi und Limousine kosten gleich viel.

Bei Mitsubishi stehen der brandneue Outlander und der...

...kommende Cityflitzer Space Star im Mittelpunkt.

Der Nissan Juke-R leistet unglaubliche 485 PS, ist aber nicht zu kaufen.

Opels neuer Lifestyle-Mini Adam zeigt sich erstmals dem heimischen Publikum.

Der Porsche Cayman feiert in Wien seine Europa-Premiere.

Range Rover hat seinem Flaggschiff über 400 kg abtrainiert.

Der Evoque steht bei den Käufern nach wie vor hoch im Kurs.

Renault zeigt die Serienversion des E-Autos Zoe.

Noch wichtiger ist freilich die Österreich-Premiere des Clio Grandtour (Kombi).

Der 180 PS starke Ibiza Cupra von Seat feiert auf der VAS seine Weltpremiere!

Subaru fährt den brandneuen Forester ins Rampenlicht.

Suzuki hat erst kürzlich dem Grand Vitara ein Facelift verpasst.

Toyota will mit dem neuen Auris Boden in der Kompaktklasse gutmachen.

Volvo hat den V40 als Cross Country in Richtung SUV getrimmt.

Das VW Beetle Cabrio feiert ebenfalls seine Europa-Premiere.

Mit der Studie zum neuen Golf GTI hat VW einen weiteren Publikumsmagneten am Start.

Traumautos wie der Bugatti Veyron Grand Sport locken immer wieder Tausende Besucher an.

Gleiches gilt wohl für Sebastian Vettels Formel 1 Boliden und...

...dem atemberaubenden Showcar von Ford.

PS-Kracher als Publikumsmagneten
Wie bei jeder Automesse zählen auch in Wien die PS-Boliden zu den absoluten Publikumslieblingen. McLaren stellt den Supersportler 12C Spider (625 PS) vor. Porsche präsentiert die Neuauflage des Cayman . Aber auch Lamborghini, Bugatti, Jaguar, Aston Martin und Bentley lassen Besucher ins Schwärmen kommen. Darüber hinaus haben auch Audi, BMW oder Mercedes über 500 PS starke Boliden am Start. Auch Jaguar rollt mit dem F-Type Roadster ein besonderes Highlight ins Rampenlicht.

Da die 40 Hersteller ihr komplettes Modell-Portfolio auffahren, kann auch in leistbaren Alltagsautos wie dem VW Golf, dem Audi A3 Sportback dem neuen Toyota Auris, dem Renault Clio Grandtour, dem Subaru Forester, etc. Platz genommen werden. Ein wichtiges Argument für Neuwagenkäufer.

Noch mehr Fotos von der VAS 2013

Diashow: Fotos von der Vienna Autoshow 2013 Teil 2

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

40 Hersteller zeigen in Wien über 400 Neuwagen. Das lassen sich natürlich auch wichtige Köpfe aus der Politik und Wirtschaft nicht entgehen.

Tipps zur Anreise
Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien empfiehlt aufgrund des zu erwartenden hohen Besucherandrangs dringend eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Wiener Linien. Die Messe Wien verfügt bei beiden Haupteingängen (Eingang A und D) über je eine U-Bahnstation der Linie U2. Für die parallel stattfindende „Ferien-Messe“ wird die U-Bahnstation „Messe/Prater“ und für die „Vienna Autoshow“ die U-Bahnstation „Krieau“ empfohlen.

>>>Nachlesen: Alle Infos und Neuheiten von der Vienna Autoshow 2013