Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft

Alle Infos und Preise

Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft

Österreichs größte Automesse wird einmal mehr ein Besuchermagnet.

In Österreich wird das neue Autojahr traditionell mit der Vienna Autoshow (VAS) eingeläutet. In den letzten Jahren erfreute sich Österreichs größte Autoshow enormer Beliebtheit. Im Vorjahr gab es sogar  einen neuen Besucherrekord  - 163.818 Besucher (inklusive Previewtag). Das lag auch an den beiden neu eingeführten Schwerpunkten - der E-Mobility Area und dem im Außenbereich angelegten 4x4-Fahrparcour (SUV Experience). Daran wird auch bei der VAS 2020 festgehalten. Zudem wartet ein neues Highlight auf die Besucher.

>>>Nachlesen:  Vienna Autoshow 2019 schaffte neuen Rekord

Viele Österreich-Premieren

Im Mittelpunkt von Österreichs größter Automesse stehen natürlich die neuen Autos. Hunderte Neuwagen von zahlreichen Automarken (siehe Hallenplan unten), darunter zahlreiche Österreich-Premieren, gibt es vom 16. bis 19. Jänner 2020 auf der Vienna Autoshow in der Messe Wien zu bestaunen. Zu den vielen Neuwagen gesellen sich auch Rennautos und Studien. Deshalb muss man kein Hellseher sein, um vorhersagen zu können, dass auch die kommende Ausgabe ein Besuchermagnet wird.

>>>Nachlesen:  Vienna Autoshow 2019: Großer Messerundgang

Diashow: Messerundgang: Vienna Autoshow 2019

VW will seine Marktführerschaft in den kommenden Jahren ausbauen. Der brandneue T-Cross soll einen großen Beitrag dazu...

...leisten. Das 4,11 m kurze Mini-SUV mit Frontantrieb startet im Frühjahr ab rund 18.200 Euro.

Bevor Ende 2019 der Golf VIII startet wird die siebte Generation des Bestsellers noch mit dem GTI TCR (290 PS) gekrönt.

Anfang 2020 startet das erste Modell der neuen Elektrobaureihe I.D. Auf den I.D. Buzz müssen wir noch bis 2022 warten. Dann...

...kommt der Elektro-Bulli auch als Lieferwagen (I.D. Buzz Cargo).

Campingfreunde dürfen sich auf den Grand California 600 freuen. Das vollausgestattete...

...Wohnmobil wird aber an die 80.000 Euro kosten. Den...

...Amarok Aventura gibt es mit einem bis zu 272 PS starken Top-Diesel.

Bei Skoda steht eindeutig der neue Scala im Mittelpunkt. Mit dem rund 4,35 m langen Rapid-Nachfolger...

...greifen die Tschechen ab Frühjahr 2019 in der Kompaktklasse an. Die Studie...

...Vision RS gab einen Ausblick auf das Serienmodell und ist ebenfalls in Wien zu sehen. Genau...

...wie der neue Kodiaq RS mit 240 PS starken Biturbo-Diesel. Der erfolgreiche...

...Karoq kommt nun auch als Scout (vorne) und SportLine in den Handel. Mit dem...

...Vision E gibt Skoda einen Ausblick auf sein erstes reines Elektroauto, das 2020 starten soll.

Bei Seat sorgt der brandneue Tarraco für Furore. Das bis zu 7-sitzige SUV zeigt die...

...neue Designlinie der Spanier und wird gemeinsam mit dem VW Tiguan Allspace in Wolfsburg gebaut. Die...

...ersten Käufer bekommen einen Elektroroller kostenlos dazu. Den...

...erfolgreichen Arona bietet Seat bald auch in einer Erdgasvariante (TGI) an.

Cupra ist mittlerweile eine eigenständige Marke. Erstes Modell ist der Cupra Ateca, den 300 PS ordentlich Beine machen. Mit...

...dem Cupra E-Racer, dessen Elektroantrieb über 600 PS leistet, treten die Spanier bei Rennen an.

Audi hat sein erstes reines Elektroauto endlich fertig. Der e-tron leistet bis zu 408 PS, schafft eine...

...Reichweite von 400 km und ist ab 82.000 Euro erhältlich.

Audi Sport zeigt mit dem TT RS (400 PS) und dem...

...RS4 Avant (450 PS) echte Kracher. Bodenständiger geht es beim...

...neuen A1 Sportback und beim...

...ebenfalls noch taufrischen Q3 zu. Der...

...Q8 markiert Audis neues SUV-Flaggschiff.

Ford feiert die Österreich-Premiere des Focus Active. Die auf Offroad-Look getrimmte Variante ist als Fünftürer und...

...Kombi erhältlich. Auch der....

...überarbeitete Edge ist hierzulande erstmals zu sehen. Das...

...SUV-Flaggschiff kommt mit neuem Design und überarbeiteten Motoren. Besuchermagnet....

....wird aber der Mustang Bullit werden. Das 460 PS starke Sondermodell erinnert....

...an den legendären Kult-Kinostreifen. Innen gibt es wie beim Original einen weißen Schaltknauf im Billiardkugelllook.

Mit dem Ranger Raptor hat Ford auch noch den coolsten Pick-up der Vienna Autoshow am Start.

Hyundai zeigt mit dem Brennstoffzellenauto Nexo und dem...

...Kona-Elektro (204 PS, 485 km Reichweite) gleich zwei neue Modelle mit alternativen Antrieben. Sportliche...

...Naturen dürfen sich auf den i30 Fastback N mit 275 PS freuen.

Kia hat derzeit einen Lauf. Mit neuen Modellen wie dem bildhübschen ProCeed....

...dürfte sich der Erfolg auch fortsetzen. Den Shooting Brake gibt es auf Wunsch mit bis zu 204 PS.

Der Elektro-Niro ist mit 136 oder 204 PS und zwei Batteriegrößen erhältlich. Das Top-Modell des Stromers bietet über 480 km Reichweite.

Renault zeigt in Wien den überarbeiteten Kadjar. Das erfolgreiche Kompakt-SUV erhält auch neue Motoren. Gleiches gilt...

...für den Dacia Duster, der neue Benziner mit Ottopartikelfilter bekommt. Renaults...

Sportmakre Alpine zeigt die A110 Legende mit...

...noblem Interieur und die...

...radikalere Variante A110 Pure.

Bei BMW liegt der Fokus auf dem neuen 3er. Das wichtigste Modell der Marke kommt...

...am 9. März 2019 in den Handel. Zunächst geht es ab knapp unter 42.000 Euro los - 320d mit 190 PS Diesel.

Mit dem X7 bringen die Münchner auch ein neues SUV-Flaggschiff. Der Siebensitzer...

...ist 5,15 Meter lang und kostet mindestens 97.000 Euro. Ein reiner....

...Österreicher ist der neue Z4, der bei Magna in Graz gebaut wird. Die bis zu 340 PS starken Motoren bezieht der Roadster aus dem BMW-Werk in Steyr.

Sportfreunde kommen beim 410 PS starken M2 Competition und beim...

...M5 Competition mti 625 PS auf ihre Kosten. Genießer werden zum...

...neuen 8er Coupé greifen.

Bei Mercedes feiert u.a. der neue GLE seine Österreich-Premiere. Das große SUV...

...setzt auf das neue MBUX-System mit Widescreen-Cockpit. Die...

...schmalen Rückleuchten kennen wir bereits von anderen aktuellen Modellen.

Die neue B-Klasse basiert auf der neuen Kompaktplattform, ist seit kurzem bestellbar und rollt im Februar zu den heimischen Händlern.

Die Mercedes-Tochter AMG hat mit dem AMG ONE das stärkste Auto der Vienna Autoshow am Start. Das über 1.000 PS starke Hypercar setzt auf Formel 1 Technik und ist trotz eines Preises von 3 Millionen Euro bereits ausverkauft. Das stärkste...

...Serienmodell von AMG ist der GT 4-türer, der in der Top-Variante 639 PS leistet. Bei der neuen G-Klasse leistet....

...die AMG-Version stolze 585 PS. Der neue....

...AMG A 35 4Matic muss sich mit "nur" 306 PS zufrieden geben. Die stärkere A 45 Version soll aber noch heuer präsentiert werden.

Mit dem hauseigenen V6-Diesel mutiert die X-Klasse endgültig zum Mercedes unter den Pick-ups. Bei der...

...zweiten Daimler Tochter Smart sind nur die elektrischen EQ-Modelle zu sehen. Kein Wunder, ab 2020 sollen die Cityflitzer nur mehr als reine Elektroautos verkauft werden. Auch...

...bei Tesla werden nur Elektroautos gebaut und verkauft. In Wien sind alle drei Modelle (hier das Model X und Model S) zu sehen. Publikumsmagnet....

...ist aber das Model 3, das seit Anfang Jänner in Österreich bestellt werden kann. Zunächst....

....geht es ab etwas über 58.000 Euro los. Dafür bekommt man aber auch Allradantrieb und über 500 km Reichweite. Mitte 2019 soll...

...dann das günstigere Modell mit Heckantrieb und kleinerer Batterie folgen. Dann sinkt der Preis auf etwas über 40.000 Euro.

Auch Mini bringt heuer sein erstes reines Elektroauto auf den Markt. Die seriennahe Studie Mini Electric zeigt, wie dieses aussehen wird.

Auch den brandneuen DS 3 Crossback wird es Ende 2019 in einer reinen Elektrovariante (136 PS) geben. Los geht es...

aber mit normalen Verbrennungsmotoren (Benziner und Diesel mit 100 bis 155 PS). Der kleine Luxus-Crossover startet preislich ab knapp über 24.000 Euro. Mit dem...

...C5 Aircross bringt endlich auch Citroen ein Kompakt-SUV in der 4,50 Meter Klasse in den Handel. Der...

...neue Berlingo ist ein variabler Familienfreund. Auf der selben Plattform basiert...

...der Opel Combo Life, der sich mit Dachzelt sogar zum Campingmobil umrüsten lässt. Den erfolgreichen...

...Crossland X bietet Opel mit neuen, besonders sauberen Motoren an. Bevor im...

...Frühjahr der völlig neue Corsa präsentiert wird, krönt der 150 PS starke GSi die aktuelle Generation.

Bei der vierten PSA-Marke Peugeot feiert der 508 SW seine Österreich-Premiere. Der bildhübsche Kombi steht....

...der gelungenen Limousine optisch um nichts nach.

Porsche hat seinem Bestseller Macan ein Facelift verpasst. Es gibt nur mehr Benziner (ab 245 PS). Optisches Highlight ist das durchgehende Leuchtenband am Heck. Bevor der....

...rein elektrische Taycan startet (Ende 2019), kommen Öko-Freunde beim Cayenne mit Plug-in-Hybrid auf ihre Kosten.

Lamborghini hat sich mit dem Aventador SVJ den Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife geholt. Der 770 PS starke...

...Kampfstier ist damit das derzeit schnellste Serienauto der Welt. Mit dem...

...650 PS starken Urus hat die Audi-Tochter auch das schnellste SUV im Angebot.

Auch der neue Bentley Continental GT schafft dank 635 PS rund 330 km/h Spitze.

Ferrari ist heuer ebenfalls vertreten (mit dem neuen Importeur Gohm). Highlight am Messestand ist der 488 Pista Spider mit 720 PS. Den Sprint von 0 auf 100 km/h hakt der offene Zweisitzer nach gerade einmal 2,85 Sekunden ab. Die Höchstgeschwindigkeit geben die Italiener mit 340 km/h an.

Das luxuriöseste SUV der Welt baut Rolls Royce. Der Cullinan leistet 571 PS und macht sogar im Gelände eine gute Figur.

Kultmarke Dodge ist erstmals auf der Vienna Autoshow vertreten. Neben dem RAM zieht...

...der Challenger SRT Hellcat die Blicke auf sich. Das Musclecar leistet irrwitzige 717 PS und kostet 109.160 Euro. Der selbe V8-Motor....

...treibt auch den Jeep Grand Cherokee Trackhawk an. Im SUV leistet das Kompressor-Triebwerk 710 PS.

Geländefans freuen sich über die neue Wrangler-Generation. Darüber hinaus ist in Wien...

...auch der überarbeitete Renegade zu sehen. Dieser nutzt die gleiche...

...Plattform wie der Fiat 500X, der ebenfalls ein Facelift bekam.

Abarth ist u.a. mit einem aufgerüsteten Cinquecento vertreten. Alfa Romeo...

...rückt sein erfolgreiche SUV Stelvio und den...

...aktuellen Formel 1 Boliden in den Mittelpunkt.

Suzuki gewinnt mit dem neuen Jimny den Sympathiepreis. Der 3,7 Meter kurze Kletterspezialist sieht aus wie eine geschrumpfte G-Klasse. Für Fahrspaß...

...ist wiederum der Swift Sport zuständig. 140 PS treffen auf ein Leergewicht von unter einer Tonne.

Der Corolla ist zurück! Toyota schickt den wenig erfolgreichen Auris in Rente und besinnt sich auf....

...den alten Namen zurück - auch als Kombi erhältlich. Den brandneuen...

RAV4 gibt es nur noch mit Hybridantrieb. Als Diesel bieten ihn die Japaner nicht mehr an.

Gleiches gilt für die beiden Newcomer von Toyotas Nobel-Tochter Lexus. Sowohl der ES (GS-Nachfolger) wie auch...

...der UX (kompaktes SUV-Coupé) verzichten auf den Selbstzünder. Und auch...

...Honda setzt beim neuen CR-V auf Hybridantrieb statt Diesel. Das SUV ist aber auch als reiner Benziner erhältlich. Das Top-Modell...

...des HR-V feiert in Österreich sogar seine Europapremiere. Und beim...

...Civic gibt es eine neue Ausstattungslinie namens Dynamic.

Mit dem aktuellen Formel 1 Boliden hat Honda einen weiteren Besuchermagneten.

Mitsubishi hat dem Outlander PHEV einen völlig neuen Plug-in-Hybridantriebsstrang spendert. Der....

...Eclipse Cross ist in Kürze mit einem neuen Diesel erhältlich.

Subaru zeigt in Wien seine gesamte Modellpalette, die durchwegs auf Allradantrieb und Boxermotoren setzt.

SsangYong hat mit dem Rexton Sports seit kurzem einen Pick-up in der 1-Tonnen-Klasse am Start. Das...

...Kompakt-SUV Tivoli wurde technisch aufgerüstet.

Neben den 400 Autoneuheiten warten auf die Besucher auch zwei völlig neue Themenschwerpunkte. In der neuen E-Mobility Area beraten Experten zu passenden E-Auto-Modellen, Anschaffungskosten, Förderung, Reichweite, Ladeinfrastruktur etc. Das Know-how der mehr als 30 Partner, das Wissensduell, die Erforschung des eRacing Modells der Technischen Universität Wien und weitere Aktivitäten runden die erste E-Mobility Area ab.

Ein weiterer Neuzugang der Vienna Autoshow befindet sich im Freigelände zwischen Halle C und D der Messe Wien. In der sogenannten SUV-Experience zeigen die Profis der ÖAMTC Fahrtechnik das Verhalten von SUVs, Pick-ups und Geländewagen auf unwegsamen Gelände. Besucher haben die Möglichkeit mitzufahren, das 3 Meter hohe Hindernis (siehe Foto) zu überqueren und so ein Gespür für das Fahren und Stehenbleiben auf Steigungen und Gefällen zu bekommen.

Sonderbereiche mit neuem Highlight

Zu den beiden im Vorjahr eingeführten Sonderbereichen gesellt sich 2020 ein weiteres Highlight hinzu. In der vergrößerten E-Mobility Area erfahren Besucher alles rund um Elektromobilität. Was 4x4-Fahrzeuge können und wie man deren Geländegängigkeit richtig zügelt, wird im Bereich für SUV Experience demonstriert. Zudem kommen auch Speed-Junkies auf ihre Kosten: Der #unraceable Fahrsimulator mit Virtual Reality Cockpit und Motion-Sitz simuliert Beschleunigungskräfte bis zu 2 g. Die VR-Brille reagiert in Sekundenbruchteilen auf die Kopfbewegung des Fahrers. Hier dürfte echtes Rennsport-Feeling aufkommen.

Ein Ticket für zwei Messen

Auch im Jänner 2020 werden wieder rund 150.000 Besucher zur Vienna Autoshow in der Messe Wien erwartet. Kein Wunder, schließlich findet neben der zugkräftigen VAS in den direkt benachbarten Messehallen einmal mehr zeitgleich die Ferien-Messe Wien statt. Alle Angebote können dabei wieder mit einem gemeinsamen Ticket besucht werden. 

Hallenplan der VAS 2020

Die Automesse findet in den Hallen C und D statt, der 4x4-Fahrparcour ist dazwischen (im Freien) eingebettet. Die Halle D hat sich dieses Mal der VW-Konzern mit seinen zahlreichen Marken gesichert.

© Reed Exhibitions Wien
Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft
× Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft

Eintrittspreise

© Messe Reed Exhibitions
Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft
× Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft

© Messe Reed Exhibitions
Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft
× Vienna Autoshow 2020: Countdown läuft

(Ermäßigte) Online-Tickets gibt es auf www.viennaautoshow.at/ticket.