Bild: Volkswagen AG

Volkswagen kauft Giugiaro

VW übernimmt italienische Designfirma Giugiaro

Mit Giugiaro übernimmt VW jene Firma, die vor vierzig Jahren den legendären Golf I zeichnete.

Volkswagen ist nach wie vor auf Einkaufstour. Nach der Beteiligung am japanischen Autohersteller Suzuki übernimmt der Konzern nun die Mehrheit an der italienischen Designfirma Italdesign Giugiaro (IDG). VW steigt mit 90,1 Prozent bei der Firma ein, die schon vor 40 Jahren den VW-Golf (Bild oben) gestaltet hatte. Die restlichen Anteile bleiben bei der Gründerfamilie Giugiaro, wie VW am Dienstag in Wolfsburg mitteilte. 

Große Historie

"Als Schöpfer des Golf I hat Giorgetto Giugiaro in den 70er Jahren eine neue Grundlage für das Volkswagen-Design gelegt", sagte VW-Chef Martin Winterkorn. IDG sei eines der "renommiertesten und traditionsreichsten Design- und Entwicklungsunternehmen in der Automobilindustrie", sagte er.
 

Langjährige Zusammenarbeit

VW arbeitet seit Jahrzehnten mit IDG zusammen. Bekannt machten Giugiaro neben dem Golf I auch die Entwürfe für Fahrzeuge wie den ersten Volkswagen Passat, Scirocco oder den Audi 80. Zuletzt wurde 2008 ein umfassender Entwicklungsrahmenvertrag geschlossen, wie VW mitteilte. Auch bei aktuellen Projekten wie der geplanten Volkswagen Up-Modellfamilie ist Giugiaro dabei. Das Unternehmen mit einem Umsatz von über 100 Mio. Euro beschäftigt laut Mitteilung rund 800 Mitarbeiter.