Bild: Volvo

Volvo Rückruf in Österreich

Rückruf: 550 Volvo XC 60 müssen in die Werkstatt

Der schwedische Fahrzeughersteller Volvo ruft österreichweit insgesamt 549 Kompakt-SUVs der Modelljahre 2009 und 2010 in die Vertragswerkstätten zurück.

Wie am Freitag bekannt wurde sind weltweit knapp 29.400 Volvo XC60 betroffen. Nach Angaben des Importeurs muss die Schutzabdeckung der Kraftstoffleitungen kontrolliert werden. Das teilte der ÖAMTC am Freitag mit. 



Schutzblech kann zur Gefahr werden
Bei den genannten Fahrzeugen bestehe die Möglichkeit, dass die metallische Schutzabdeckung der Kraftstoffleitungen nicht ordnungsgemäß befestigt wurde, teilt der Sprecher von Volvo Car Austria dem ÖAMTC mit. Sollte dies der Fall sein, könne sich das Abdeckblech lösen und in weiterer Folge nachfolgende Fahrzeuge gefährden. Eine Beschädigung der Kraftstoffleitungen sei ebenfalls möglich. Die Rückrufaktion sei in Österreich vor einigen Wochen angelaufen und bereits zu 85 Prozent abgeschlossen. Unfälle seien bisher keine bekanntgeworden, so der Importeur.