Winterreifenpflicht wird jetzt schlagend

Bis zu 5.000 € Strafe

Winterreifenpflicht wird jetzt schlagend

Für das Wochenende sind Schneeregen und Schneefall prognostiziert.

Aufgrund der prognostizierten Schneefälle in höheren Lagen und Schneeregen bei Temperaturen um oder knapp über dem Gefrierpunkt könnte in den nächsten Tagen die im Volksmund als Winterreifenpflicht bezeichnete " witterungsbedingte Winterausrüstungspflicht " (gilt jeweils vom 1. November bis zum 15. April des Folgejahres) schlagend werden. Demnach dürften Pkw und Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen nur mit Winterreifen verwendet werden, wies der ARBÖ am Freitag in einer Aussendung hin.

>>>Nachlesen: Alle Infos zur Winterreifenpflicht

Hohe Strafe

"Winterliche Fahrbahnverhältnisse können in höheren Lagen, wie auf der Wiener Außenringautobahn (A21) oder im Wechselabschnitt der Südautobahn (A2) sehr schnell eintreten. Auch im Wienerwald kann auf den Straßen Schnee oder Matsch liegen bleiben", warnte Thomas Haider vom ARBÖ. Bei Missachtung droht eine Strafe von bis zu 5.000 Euro.

>>>Nachlesen: Es ist höchste Zeit für Winterreifen