Zika-Virus: Autobauer will Namen ändern

Modell heißt ähnlich

Zika-Virus: Autobauer will Namen ändern

Neuer Tata-Kleinwagen "Zica" soll diese Woche vorgestellt werden.

Wegen des gefürchteten Zika-Virus überlegt der indische Autobauer Tata Motors, seinen neuen Kleinwagen umzubenennen. Denn das Modell trägt den Namen "Zica", der sich aus den englischen Wörtern "zippy" ("flott") und "car" ("Auto") zusammensetzt, wie die Firmensprecherin Minari Shah in Mumbai mitteilte. Der Wagen soll diese Woche auf der Messe "Auto Expo" bei Neu Delhi vorgestellt werden.

© Tata Motors
So sieht der Tata Zica aus.

Name bleibt vorerst
"Wir haben den Namen ausgewählt, als es das Problem noch nicht gab, und ihn schon im Dezember den Medien vorgestellt. Aber jetzt überdenken wir die Sache und werden entscheiden, ob wir den Namen ändern oder nicht", sagte die Sprecherin der dpa. Bei der "Auto Expo" werde der Wagen aber noch unter demselben Namen vorgestellt. "Wir können den Namen nicht so kurzfristig ändern."