Volvo ruft in Österreich 200 Autos zurück

Volvo V70 und X70

Volvo ruft in Österreich 200 Autos zurück

Weltweit wurden insgesamt 19.000 Autos aus dem Modelljahr 2008 mit fehlerhafter Airbagsteuerung ausgeliefert.

Der schwedische Automobilhersteller Volvo ruft in Österreich 200 Fahrzeuge der Baureihe V70 und X70 aus dem Modelljahr 2008. Ausgerechnet bei der Sicherheit, für die die Marke Volvo ja so bekannt wurde, hat sich ein kapitaler Fehler eingeschichten: Die Steuerelektronik des Airbags ist fehlerhaft!

Weltweit sind insgesamt 19.000 Fahrzeuge betroffen. Dies teilte der ÖAMTC an Donnerstag in einer Aussendung mit. Die betroffenen Fahrzeughalter werden im Auftrag von Volvo Car Austria über den Versicherungsverband schriftlich informiert.

Airbags versagen bei Seitencrash
Aufgrund eines Softwarefehlers können die Seitenairbags und der Kopfairbag im Falle eines Aufpralls nicht ordnungsgemäß auslösen, so ein Volvo-Sprecher. Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen ein Software-Update für die Airbagsteuerung aufgespielt. Nach Angaben des Importeurs sind im Zusammenhang mit diesem Mangel keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekanntgeworden.