Stärkster Porsche 911 aller Zeiten startet

GT2 RS als neuer "Über-11er"

Stärkster Porsche 911 aller Zeiten startet

Porsche ist bei seiner wichtigsten Baureihe gerade im Leistungsrauch. Kurz nachdem der deutsche Autobauer den stärksten 911 Turbo S (607 PS) aller Zeiten vorgestellt und den neuen 911 GT3 (500 PS) in den Handel gebracht hat, erreicht der 911 nun sein vorläufiges Performance-Hoch. Denn beim neuen GT2 RS handelt es sich um den bisher stärksten „11er“ aller Zeiten. Messepremiere feiert das 700 PS starke Geschoss auf der IAA in Frankfurt (ab 14. September). Alle Infos, Fotos und ein Video gibt es aber schon jetzt.

porsche-911-GT2-RS-960-of2.jpg © Porsche Bei der Entwicklung stand die Funktion klar über dem Design.

Performance

Herzstück des Supersportwagens ist ein 3,8 Liter großer Biturbo-Boxermotor mit 700 PS, der auf der Maschine des 911 Turbo S aufbaut. Dieser beschleunigt den vollgetankt 1.470 Kilogramm leichten Zweisitzer in 2,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht das hinterradgetriebene Coupé bei 340 km/h. Der neue 911 GT2 RS übertrifft seinen Vorgänger mit 3,6-Liter-Triebwerk um 80 PS und erreicht ein Drehmoment von 750 Newtonmeter (plus 50 Nm). Zur Leistungssteigerung pressen größere Turbolader mehr Luft in die Brennräume. Für Kühlung sorgt ein neues Zusatzkühlsystem, das die Ladeluftkühler bei hohen Temperaturen mit Wasser besprüht. Ein GT-spezifisch abgestimmtes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) schnalzt die Gänge rein, dass es eine Freude ist. Die speziell entwickelte Abgasanlage besteht aus Titan, wiegt rund sieben Kilogramm weniger als die des 911 Turbo und soll zudem einen atemberaubenden Sound liefern. Falls es jemanden interessiert: Den Normverbrauch gibt Porsche mit 11,8 Liter auf 100 km an.

Fahrwerk und Design

Damit die Leistung auch in Kurven den Weg auf die Straße findet, verfügt der neue „Über-11er“ über ein Rennsportfahrwerk mit Hinterachslenkung und Ultra High Performance Reifen (265/35 ZR 20 vorn und 325/30 ZR 21 hinten). Wie alle GT-Versionen von Porsche verfügt das neue Spitzenmodell über ein speziell abgestimmtes PSM mit einem auf höchste Fahrdynamik zugeschnittenen Sport-Modus. Darüber hinaus verzögert der GT2 RS serienmäßig mit einer Keramik-Bremsanlage (PCCB). Mächtige Luftein- und -auslässe zeigen zusammen mit dem riesigen Heckflügel, dass die Aerodynamik die Form und das Design bestimmt. Die Kotflügel vorn, die Radhausentlüftungen, die Oberschale der Außenspiegel, die Luftöffnungen der Fondseitenteile und Elemente des Heckteils sind ebenso wie viele Interieur-Komponenten aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK) gefertigt. Auch die Fronthaube besteht aus Carbon, das Dach sogar aus Magnesium. Das optionale Weissach-Paket bringt eine weitere Gewichtsersparnis von rund 30 Kilogramm.

porsche-911-GT2-RS-960-of1.jpg © Porsche Innen dominieren die Farben Rot und Schwarz.

Innenraum

Im Interieur des 911 GT2 RS dominieren serienmäßig rotes Alcantara, schwarzes Leder sowie diverse Elemente aus Sichtcarbon. Zu den weiteren Highlights zählen das Sportlenkrad mit speziellen Schaltpaddles sowie die aus Sichtcarbon gefertigten Vollschalensitze. Wie in jedem 911 übernimmt das Porsche Communication Management (PCM) die Aufgabe der zentralen Steuereinheit für Audio, Navigation und Kommunikation. Weiterhin zur Serienausstattung zählen das Connect Plus-Modul und die Porsche Track Precision App. Sie erlaubt eine detaillierte Aufzeichnung, Anzeige und Analyse von Fahrdaten auf dem Smartphone. Unverständlich ist, dass es das Chrono-Paket nur als Extra gibt. Es erweitert die PCM-Funktionen nämlich um eine für Kunden durchaus interessante Performance-Anzeige, mit der Rundenzeiten dargestellt, gespeichert und ausgewertet werden können. Hinzu kommt eine Stoppuhr auf der Schalttafel mit analoger und digitaler Anzeige. Beim 911 GT2 RS umfasst das Chrono-Paket außerdem den Laptrigger.

porsche-911-GT2-RS-960-of.jpg © Porsche Das Uhrwerk des Chronographen hat Porsche erstmals selbst entwickelt.

Verfügbarkeit, Preis und Chronograph

Der 911 GT2 RS kostet in Österreich ab 369.700 Euro. Laut deutschen Medienberichten ist der auf 1.000 Stück limitierte Supersportler aber bereits ausverkauft. Neben dem Auto hat Porsche für die Käufer auch den Chronograph „911 GT2 RS“ entwickelt. Die Armbanduhr ist exklusiv für Fahrer des neuen Top-911 reserviert. Sein Herzstück ist das erste von Porsche Design selbst entwickelte Uhrwerk. Das Kaliber 01.200 verfügt über eine Flyback-Funktion, eine lastpfadoptimierte Uhrwerksbrücke und ein offizielles COSC-Genauigkeitszertifikat. Das Gehäuse besteht aus Titan. Der Preis des Chronographen beträgt 9.450 Euro.

>>>Nachlesen: Porsche bringt exklusiven 911 Turbo S

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Das ist der einmillionste Porsche 911

>>>Nachlesen: Neuer 911 GT3 mit Fabelzeit auf der Nordschleife


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen