Neue Motoren & Technik

Neue Motoren & Technik

Neue Motoren & Technik

Neue Motoren & Technik

Neue Motoren & Technik

Neue Motoren & Technik

1 / 6

Mercedes frischt die E-Klasse auf

Die 2016 auf den Markt gekommene E-Klasse bekommt ein erstes großes Update. Konkret spendiert Mercedes seinem Oberklassemodell für das Modelljahr 2018 die aktuellsten Fahrassistenzsysteme, neue Motoren sowie ein weiteres Styling-Paket. Die Verbesserungen kommen natürlich der Limousine und dem T-Modell (Kombi) zugute. Damit rüstet sich der Hersteller offenbar auf den bevorstehenden Start des brandneuen Audi A6.

mercedes-e-mj-2018-960-o1.jpg © Daimler AG

Neue Motoren

Bei den Motoren, die alle die Euro 6d Temp Abgasnorm erfüllen, hat sich einiges getan. Ganz neu ist der E 53 4Matic+, dessen Antrieb wir bereits aus den neuen AMG-53-Modellen CLS und E-Klasse Coupé bzw. Cabrio kennen. Die neuen Modelle, die außen an den Powerdomes erkennbar sind, lösen die Vorgängermodelle (E 43 4Matic) ab. Herzstück ist der elektrifizierte 3,0‑Liter-Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter. Der Reihensechszylinder leistet 435 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung. Sein „EQ Boost“ Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist außerdem das 48‑Volt-Bordnetz. Zu den weiteren Eigenschaften gehören das AMG Speedshift TCT 9G-Getriebe und der vollvariable Allradantrieb 4Matic+. So gerüstet, absolvieren die Limousine und der Kombi den Sprint von 0 bis 100 km/h in 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Gegen Aufpreis sind auch 270 Sachen möglich.

mercedes-e-mj-2018-960-o3.jpg © Daimler AG

Beim neuen Top-Selbstzünder wird der V6 ebenfalls durch einen Reihensechzylinder (OM 656) ersetzt. Der neue E 400 d 4Matic hat mit 340 PS deutlich mehr Leistung als sein Vorgänger. Die 700 Nm Drehmoment sind ebenfalls eine Ansage. In Kombination mit dem serienmäßigen Allradantrieb und der 9-Gang-Automatik geht es in 4,9 bzw. 5,1 Sekunden (Kombi) aus dem Stand auf Tempo 100. Der Normverbrauch beläuft sich auf 6,1 bis 5,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer.

Neben diesen neuen Antrieben stehen bei der Markteinführung auch der E 200 d (150 PS), der E 220 d (194 PS) sowie der 300 d (245 PS) zur Verfügung. Und natürlich bleiben auch die absoluten Top-Versionen E 63 AMG (bis zu 612 PS) im Programm.

mercedes-e-mj-2018-960-o4.jpg © Daimler AG

Assistenzsysteme

Mit dem aufgerüsteten Fahrassistenz-Paket verfügen alle E-Klasse Limousinen und T-Modelle über die Fahrassistenz-Systeme mit dem von der facegelifteten S-Klasse bekannten Funktionsumfang mit streckenbasierter Unterstützung des Fahrers. Der Aktive Abstands-Assistent Distronic und der Aktive Lenk-Assistent arbeiten jetzt auch hier mit dem Navi zusammen und passen die Geschwindigkeit nun beispielsweise in Kurven, vor Kreuzungen oder Kreisverkehren automatisch an. An Bord ist bei beiden Karosserievarianten ebenso die neueste Lenkradgeneration. Distronic und Tempomat werden jetzt direkt am Lenkrad bedient. Der bekannte Hebel wird somit obsolet.

mercedes-e-mj-2018-960-o2.jpg © Daimler AG

Styling-Paket

Neu für die E-Klasse ist das SportStyle Paket. In Kombination mit der Serienausstattung umfasst es eine Chromlamelle unterhalb des Frontstoßfängers, eine Plakette auf dem vorderen Kotflügel, ein schwarzes Chromzierelement im Heckstoßfänger sowie sichtbare Endrohrblenden. Serienmäßig sind auch 17 Zoll große Leichtmetallräder mit dabei. Die Merkmale im Interieur: schwarzer Innenhimmel, Mittelkonsole Holz Esche (schwarz offenporig), Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl und spezielle Fußmatten. Für die Avantgarde-Versionen ist das SportStyle-Paket ebenfalls erhältlich. Dann besitzt der Kühlergrill zwei Lamellen in Schwarz, der Frontstoßfänger ist mit Chromzierelementen ausgestattet und die Fünf-Speichen-Leichtmetallräder im 18 Zoll Format tragen Hochglanz-Finish in Schwarz. Das schwarze Chromzierelement im Heckstoßfänger und die Plakette auf dem Kotflügel sind auch hier Bestandteil. Im Interieur sind zusätzlich zu oben beschriebenen Ausstattungsumfängen Türpins in Chrom und Zierelemente Aluminium mit Carbonschliff (hell) an Bord.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Die E‑Klasse des jüngsten Jahrgangs kann in Österreich laut Mercedes ab sofort bestellt werden. Die Preisspanne reicht von 40.805 Euro (E 200 d) bis 73.331 Euro (E 53 4Matic+ T-Modell) - ohne Extras versteht sich. Zu den heimischen Händlern kommen Limousine und T-Modell sukzessive ab Juni 2018.

>>>Nachlesen:  Mercedes E-Klasse All Terrain im Test

>>>Nachlesen:  AMG 53 CLS, E Coupé und E Cabrio

>>>Nachlesen:  AMG E 63 T ist schnellster Kombi der Welt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten