Renault bringt elektrisches Mini-SUV

Da ist der "City K-ZE"

Renault bringt elektrisches Mini-SUV

Renault zeigt auf der Shanghai Motor Show 2019 (bis 28. April) die Serienversion der 2018er Paris-Studie „K-ZE“. Die Franzosen haben gemeinsam mit ihrem chinesischen Partner eGT New Energy Automotive Co. also nur ein halbes Jahr gebraucht, um aus dem Konzeptfahrzeug ein Serienauto zu machen.

renault-city-k-ze-960-off3.jpg © Renault

Design

Beim neuen City K-ZE handelt es sich um ein elektrisch angetriebenes Mini-SUV, das die kompakten Maße des ZOE um eine Etage in die Höhe bringt. Die Bodenfreiheit von 15 Zentimetern sorgt für einen komfortablen Einstieg und eine gute Übersicht. Zu Letzterer tragen auch die großen Fenster und die dünnen A- und C-Säulen bei. Der kurze Radstand von 2,40 Metern ist der Außenlänge (ca. 3,70 Meter) geschuldet. Dennoch soll der kleine Elektro-Crossover ein ordentliches Platzangebot bieten. Der Standardkofferraum kann sich mit einem Volumen von 300 Litern jedenfalls sehen lassen.  Außen verbindet der City K-ZE diverse Elemente von Captur und Twingo. Der sympathische Blick und das insgesamt knuffige Design dürften vor allem bei jungen Kunden gut ankommen.

renault-city-k-ze-960-off2.jpg © Renault

Innenraum

Diese werden sich auch über das moderne Cockpit freuen. Das Elektroauto verfügt über ein bündig integriertes Multimediasystem mit 8 Zoll (20,3-Zentimeter) Touchscreen, 4G-Internet, intelligenter Spracherkennung, Navigationssystem, Rückfahrkamera und Echtzeitkontrolle der Elektrofahrzeugfunktionen. Außerdem haben die Nutzer per App auch von außen Zugriff auf das Info-Terminal. Darüber hinaus sollen Feinstaubsensoren und ein System zur Luftqualitätskontrolle im City K-ZE für ein gutes Innenraumklima sorgen. In SMOG-geplagten Städten dürfte das ein echter Segen sein.

renault-city-k-ze-960-of4.jpg © Renault

Antrieb

Über die Leistung des Elektromotors und die Größe der Batterie rückt Renault keine Infos raus. Die Reichweite soll innerstädtisch aber bei rund 250 Kilometern liegen - ähnlich wie beim Honda e. Der City K-ZE verfügt jedenfalls über zwei Lademodi und kann an öffentlichen Ladestationen ebenso geladen werden wie per Haushaltsstrom. Im Schnellladebetrieb lässt sich die Batterie in 50 Minuten auf 80 Prozent ihrer Kapazität laden. Im langsamen Lademodus soll es vier Stunden dauern, bis der Akku voll „betankt“ ist.

renault-city-k-ze-960-off.jpg © Renault

Verfügbarkeit

Bezüglich des Starttermins gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die gute: Der Verkaufsstart des City K-ZE wird noch in diesem Jahr sein. Jetzt die schlechte: Renault und sein chinesischer Partner verkaufen das Elektroauto zunächst nur im Reich der Mitte. Gut möglich, dass es erst in einigen Jahren oder gar nie nach Europa kommt. Für die Renault Gruppe markiert der Newcomer den Einstieg in den weltweit größten und am schnellsten wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge. Im Rahmen des Strategieplans „Drive the Future“ hat sich der Konzern das Ziel gesetzt, bis 2022 in China einen Absatz von 550.000 Fahrzeugen pro Jahr zu realisieren, wie Thierry Bolloré, Vorstandsvorsitzender der Renault Gruppe, bei der Vorstellung des batterieelektrischen City-SUV erklärte.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten