Hyundai startet E-Automarke "Ioniq"

Neuer Name für Stromer

Hyundai startet E-Automarke "Ioniq"

Neben dem eigenständigen Design bekommen die Stromer auch einen eigenen Namen.

Nachdem Hyundai bereits im Vorjahr angekündigt hat, dass die reinen Elektroautos der Marke künftig auf eine  eigenständige Designsprache setzen , folgt nun ein weiterer Schritt. Konkret hat der Hersteller nun die Marke IONIQ als eine Reihe neuer dedizierter Batterie-Elektrofahrzeuge angekündigt. Bisher war  Ioniq „nur“ ein Modellname . Künftig steht er für alle Stromer aus dem Hause Hyundai.

>>>Nachlesen:  Großes Facelift für den Hyundai Ioniq

Neue Plattform

Unter der neuen Marke plant der Autobauer in den nächsten drei Jahren die Einführung von drei neuen Elektroautos. Weitere Modelle sollen folgen. Laut Hyundai sei die Gründung von „IONIQ“ eine Reaktion auf die schnell wachsende Marktnachfrage. Der Begriff setzt sich aus „Ion“ und „unique“ zusammen. Die Modelle der neuen Marke werden auf einer Electric Global Modular Platform (E-GMP) aufgebaut. Das in Kürze präsentierte Elektroauto, das auf dieser Plattform basiert, soll mit einer Reichweite von bis zu 450 km und schnellen Ladezeiten aufwarten.

>>>Nachlesen:  So sehen Hyundais neue E-Autos aus

IONIQ 5 / IONIQ 6 / IONIQ 7

Zu den neuen Stromern selbst gibt es noch keine genauen Angaben. Fix ist jedoch, dass die Ioniq-Fahrzeuge numerisch benannt werden. Das erste IONIQ wird der mittelgroße Crossover IONIQ 5 sein. Das Fahrzeug basiert auf dem  45 Concept EV , das auf der IAA 2019 in Frankfurt vorgestellt wurde. Im Jahr 2022 debütiert eine sportliche Limousine namens IONIQ 6, gefolgt von einem großen SUV, dem IONIQ 7, im Jahr 2023.

Alle Infos über die Modelle von Hyundai finden Sie in unserem  Marken-Channel .