Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV

Rasanter Giftzwerg

Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV

Erstmals adeln die Koreaner ein SUV-Modell mit ihrem Sportlabel.

Am Mittwoch hat Hyundai die ersten Fotos des ungetarnten Kona N veröffentlicht. Wie berichtet, handelt es sich dabei um das erste SUV-Modell der Marke, welches das hauseigene Rennsport-Label tragen darf. Optisch auf Sportlichkeit getrimmte N-Line-Ausstattungslinien gibt es zwar mittlerweile für alle Hyundai-Modelle, doch das „echte“ N ist bisher dem  i20 N  und dem i30 N vorbehalten. Mit dem  Kona  kommt nun ein dritter Ableger hinzu. Die Weltpremiere steht unmittelbar bevor. Nun gibt es noch einmal einen Appetithappen.

© Hyundai
Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV
× Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV
Kesses Heck: Doppelauspuff, zweigeteilter Dachspoiler und Diffusor.

Design

Wie die ersten Bilder zeigen, wird die Frontansicht des Kona N von großen Lufteinlässen geprägt. Die eigenständige Lichtsignatur verleiht dem Performance-Modell einen aggressiveren Blick. Der untere Teil des zweigeteilten Kühlergrills soll an einen Flugzeugrumpf erinnern. Zudem ist er in die Breite gezogen und geht nahtlos in die Frontschürze über. Im oberen Kühlergrill-Abschnitt ist das N-Logo eingebettet. Am Heck sorgt ein zweigeteilter Dachspoiler für mehr Abtrieb und peppt das Hinterteil auch optisch auf. Wie bei den N-Modellen üblich wurde darin die dritte, dreieckige Bremsleuchte integriert. Die zweiflutige Auspuffanlage und der markante Diffuser runden die dynamische Heckansicht ab. Seitlich wird das sportliche Erscheinungsbild durch die Radkastenläufe in Wagenfarbe unterstrichen.

© Hyundai
Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV
× Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV
Hier ist der Kona N noch mit Tarnkleid unterwegs.

 

Antrieb

Über den Antriebsstrang ist auch schon einiges bekannt. Hier kommt nicht der 204 PS starke 1,6 Liter T-GDI Motor des i20 N zum Einsatz, sondern die 2.0 Turbo-Maschine des i30 N. Während sie im Kompaktmodell 275 PS leistet, bringt sie es im Kona N auf 280 PS. Laut Hyundai wird das potente Mini-SUV auch mit einem nassen Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe, genannt N DCT, verfügbar sein. Informationen zu den Fahrleistungen und zum Verbrauch gibt es noch nicht.

© Hyundai
Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV
× Kona N: Hyundai zeigt sein potentes Mini-SUV
280 PS sind für eine Mini-SUV (mehr als) ordentlich.

 

Weitere Infos folgen

Alle Details zum neuen Kona N erfahren wir im Rahmen der Weltpremiere. Dort werden neben den technischen Daten und den Fotos vom Innenraum wohl auch die Ausstattungsdetails und die Preise bekanntgegeben. Der Hyundai-Newcomer hat eigentlich nur zwei direkte Konkurrenten: Den Audi  SQ2  und den VW  T-Roc R , die ebenfalls rund 4,20 Meter lang sind und exakt 300 PS in die Waagschale werfen. Weitere potente Kompakt-SUVs wie der Cupra Ateca, der Mercedes GLA AMG 35, der BMW X2 M235i oder der Mini Countryman John Cooper Works sind deutlich größer.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.