Neuer Mokka X startet zum Aktionspreis

In Österreich

Neuer Mokka X startet zum Aktionspreis

Opel bringt die überarbeitete Version des Crossovers in den Handel.

Auf dem Genfer Autosalon 2016 feierte der Mokka X seine Weltpremiere. Die facegeliftete Version des beliebten Crossovers bekam nicht nur ein optisches und technisches Update, sondern auch einen neuen Motor sowie den neuen Namenszusatz X. Am Grundkonzept des Mokka hält Opel freilich fest. Kein Wunder, schließlich ist er im Modellprogramm der Rüsselsheimer auf Anhieb zu einer wichtigen Säule geworden. In Österreich ist der Mokka X ab sofort bestellbar. Los geht es in der Version Cool/Sound ab 19.790 Euro – damit ist die Einstiegsversion trotz einigen Verbesserungen nur um 400 Euro teurer als bisher. Für die Edition-Version werden mindestens 21.390 Euro (Aktionspreis) fällig.

Diashow: Der neue Opel Mokka X

1/5
Mokka X
Mokka X

Die überarbeitete Front folgt der neuen Opel-Designphilosophie, auf die bereits der Astra setzt. Zu den Hauptmerkmalen zählen der flügelförmige Kühlergrill und die LED-Leuchtengrafik mit...

2/5
Mokka X
Mokka X

...prominentem Doppelschwingen-Motiv des Tagfahrlichts. Insgesamt wirkt der Mokka X eine Spur breiter und maskuliner.

3/5
Mokka X
Mokka X

Passend dazu zeigen die Heckleuchten ebenfalls das Doppelschwingen-Motiv. Ansonsten hat sich hinten nur wenig verändert. Gleiches gilt auch für die Seitenansicht.

4/5
Mokka X
Mokka X

Bestimmendes Element im Cockpit ist die an den neuen Astra angelehnte Instrumententafel, die jetzt eher horizontal gegliedert ist. Außerdem gibt es Infotainment-Systeme mit 7- und 8-Zoll-Touchscreens.

5/5
Mokka X
Mokka X

Das Motorenprogramm wird um einen neuen1,4-Liter-Turbo-Benziner mit 152 PS ergänzt.

Highlights
Da wir den Mokka X bereits ausführlich vorgestellt haben, folgen hier nur noch einmal die Highlights. Optisch wurde vor allem die Front ziemlich stark modifiziert. Neuer Grill mit durchgehender Stromspange, modifizierte Frontschürze und scharf geschnittene Scheinwerfer sorgen für einen frischen Look. Letztere sind nun übrigens auch mit adaptiver Fahrlicht AFL-LED-Technologie zu haben, die den Lichtkegel automatisch der Fahrsituation anpasst. Das Cockpit zeigt sich nun erfreulich übersichtlich. Statt der Knöpferlflut gibt es einen großen Touchscreen in der Mittelkonsole. Zwei IntelliLink-Infotainment-Systeme mit umfangreicher Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto stehen zur Auswahl: das Navi 900 IntelliLink zum Aufpreis von 1.310 Euro und das ab Innovation serienmäßige Radio R 4.0 IntelliLink. Natürlich gibt es auch im Mokka X den Online- und Service-Assistenten OnStar und die viel gelobten AGR-Vordersitze, die mit 740 Euro zu Buche schlagen (nur Fahrersitz 420 Euro). Im 1.630 Euro teuren Leder-Premium-Paket sind neben dem neuen Lederbezug Brandy in einem sanften Braunton, auch eine Lenkradheizung sowie mehrstufig heizbare Sitze enthalten.

Noch mehr Infos über Opel finden  Sie in unserem Marken-Channel.

Antriebe
Für den Vortrieb des Mokka X sorgen Benzin-, Diesel- und Autogas-Motoren mit einem Leistungsspektrum von 110 PS bis 153 PS. Neues Spitzentriebwerk im erweiterten Motorenportfolio ist der 153 PS starke 1.4 Direct Injection Turbo, der ausschließlich in Verbindung mit Sechsstufen-Automatik und adaptivem Allradantrieb im Angebot ist. Der Turbobenziner beschleunigt den Mokka X in 9,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 193 km/h. Dank Start/Stop-System und rollwiderstandarmen Reifen hält sich der Normverbrauch mit 6,5 Liter auf 100 km in Grenzen. Das neue Top-Modell ist hierzulande ab 26.090 Euro (Aktionspreis) zu haben.

Da der Bestellstart nicht mit der Markteinführung einhergeht, müssen sich Interessenten noch etwas gedulden. Denn zu den Händlern rollt der Mokka X erst im Spätsommer.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Opel-Modellen >>>