Skoda macht den Karoq viel günstiger

Neues Einstiegsmodell

Skoda macht den Karoq viel günstiger

Kompaktes SUV ist nun auch mit der Ausstattungslinie "City" zu haben.

Der Karoq hat sich vom Start weg zum absoluten Bestseller entwickelt. Skodas kompaktes SUV verkauft sich wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Doch da auch die Konkurrenz nicht schläft und ab Herbst mit dem Kamiq ein starker Gegner aus dem eigenem Haus startet, haben die Tschechen ihr Modellangebot nach unten abgerundet.

>>>Nachlesen:  Škoda Karoq 1,0 TSI Ambition im Test

Neue Basisausstattung

Bei der Markteinführung gab es den Karoq nur in den beiden höheren Ausstattungslinien Ambition (ab 26.460 Euro) und Style (ab 28.460). Etwas später kamen noch SportLine (ab 33.130 Euro) und Scout (ab 38.490 Euro) hinzu. Nun verkauft Skoda den kleinen Bruder des Kodiaq zusätzlich in der neuen Basisausstattung „City“, durch die der Einstiegspreis merklich sinkt. Die Serienausstattung kann sich dennoch sehen lassen. So sind beim Karoq City neben einer kompletten Sicherheitsausstattung auch Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Audioanlage, Tempomat inklusive Speedlimiter, Parksensor hinten inkl. Rangierbrems-Assistent hinten, beheizbare Vordersitze sowie Frontradar-Assistent inkl. Fußgängererkennung und City-Notbrems-Assistent serienmäßig mit an Bord.

>>>Nachlesen:  Alle Infos vom neuen Skoda Kamiq

Motoren und Preise

Skoda bietet den Karoq City mit einem Benzin- und einem Dieselmotor an, die beide 115 PS leisten, die Abgasnorm Euro 6d Temp erfüllen und ihre Kraft über ein manuelles Sechsgang-Getriebe an die Vorderräder übertragen. Der Karoq City TSI (1,0l 3-Zylinder-Benziner) ist ab 23.780 Euro zu haben, für den Karoq City TDI (1,6l 4-Zylinder-Diesel) werden mindestens 26.780 Euro fällig. Damit liegt die City-Ausstattung fast 3.000 Euro unter dem Ambition.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen:  Das kostet der neue Skoda Scala

>>>Nachlesen:  Skoda greift mit dem Karoq SportLine an

>>>Nachlesen:  Skoda bringt den Karoq Scout