VW stampft den Scirocco ein

Bye bye Kult-Coupé

VW stampft den Scirocco ein

Produktion beendet - Nachfrage nach zweitürigen Kompakt-Coupés sei zu gering.

Nach dem Beetle trifft es nun das nächste wiederbelebte Kultauto von VW. Wie der Wolfsburger Konzern nun bestätigte, wird auch der Scirocco eingestellt. Der zweitürige Kompaktsportler basierte noch auf dem Golf VI und soll ohne Nachfolger auslaufen. Die Produktion dürfte bereits eingestellt sein, denn auf der VW-Homepage kann man keinen neuen Scirocco mehr konfigurieren. Bei den noch verfügbaren Modellen handelt es sich also um Restbestände. Im Jahr 2014 bekam der „sportlichere Golf“ noch einmal ein Facelift. 2015 wurde dann noch ein GTS-Modell aufgelegt.

>>>Nachlesen: VW Scirocco GTS feiert ein Comeback

Grund für das Aus

VW begründet den Schritt damit, dass es kaum noch Nachfrage nach zweitürigen Kompakt-Coupés gäbe. In den 1970ern war der Scirocco extrem beliebt und erreichte nach und nach Kultstatus. Ab 2008 wollte VW von dem guten Image wieder profitieren und brachte den neuen Scirocco in den Handel. Dieser pfiff auf ein Retro-Design und wurde als sportliche Alternative zum „biederen“ Golf positioniert.

>>>Nachlesen: VW Scirocco Sport TSI DSG im Test

Eindeutiger Trend

Viele Hersteller bieten ihre Klein- und Kompaktautos mittlerweile oder in Zukunft nur mehr als Fünftürer an. Wirtschaftlich ist dieser Schritt logisch, denn das bringt vor allem eine Kostenersparnis. Für Individualisten und das Straßenbild ist es hingegen schade. Auch der neue Polo ist nicht mehr als Dreitürer erhältlich. Und den Golf VIII wird es auch nur mehr mit fünf Türen (bzw. als Kombi) geben.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: VW verrät erste Infos vom Golf VIII

>>>Nachlesen: Austria-Modelle läuten Beetle-Abschied ein

Diashow: Fotos vom Test des "neuen" VW Scirocco

Fotos vom Test des "neuen" VW Scirocco

×

    Diashow: Fotos vom neuen VW Scirocco (2014)

    Fotos vom neuen VW Scirocco (2014)

    ×