Mazda dank CX-3 und CX-5 im Höhenflug

Erfolgslauf in Österreich

Mazda dank CX-3 und CX-5 im Höhenflug

Mazda zieht eine positive Jahresbilanz unter ein für die Automobilbranche turbulentes Jahr 2018. Insgesamt 10.739 neue Modelle der Japaner wurden im vergangenen Jahr in Österreich zugelassen, um 2,6 Prozent mehr als im Jahr davor. Im Dezember konnten die Neuzulassungen noch einmal um 10 Prozent und der Marktanteil auf 3,7 Prozent gesteigert werden. Insgesamt hat Mazda das beste Verkaufsergebnis seit 2010 erzielt und damit einen gegenläufigen Trend zum Gesamtmarkt gesetzt, der 2018 ein Minus von 3,5 Prozent verzeichnet hat.

>>>Nachlesen:  "Neuer" Mazda CX-3 startet in Österreich

SUVs als Bestseller

Mit dieser Jahresbilanz zählt Mazda zu den erfolgreichsten Automarken in Österreich. Die meistverkauften Modelle 2018 waren die beiden SUVs CX-5 mit 3.101 und CX-3 mit 2.638 Zulassungen. An dritter Stelle lag der Mazda2 mit 2.211 Zulassungen. Die drei Fahrzeuge bekamen 2018 ein Update bzw. Facelift. Sowohl für CX-5 als auch für CX-3 war es das höchste Verkaufsergebnis seit ihrer jeweiligen Markteinführung. Auch die ebenfalls im Vorjahr überarbeiteten Modelle MX-5 und Mazda6 verkaufen sich solide.

>>>Nachlesen:  Mazda verpasst dem CX-5 ein Update

Neuer Mazda3 alles Highlight 2019

In diesem Jahr kommt mit dem völlig neuen Mazda3 ein weiterer Bestseller-Kandidat in den heimischen Handel. Er markiert das diesjährige Highlight der Marke. Der Golf-Gegner ist selbst in der Basisausstattung extrem gut ausgestattet und kann deshalb mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis punkten. Zudem gibt es den Newcomer ab Sommer 2019 als weltweit erstes Fahrzeug mit einem selbstzündenden Benzinmotor namens Skyactive X.

>>>Nachlesen: Neuer Mazda3: Preise und Starttermin

>>>Nachlesen:  Aufgefrischter Mazda2 geht an den Start

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten